Hoffnungsvolle Zuversicht bei den Bogenschützen FC Pfeil Broistedt

Mit teilweise beachtlich guten Ergebnissen platzierten sich die Teilnehmer an der diesjährigen Kreismeisterschaften im Bogenschiessen, welche in Vöhrum stattfanden

So wurden folgende Ergebnisse erzielt:

 

 

Masterklasse:

 

Andreas Nicefor                  Platz 4                      544 Ring

 

Andreas Ottenberg              Platz 8                      532 Ring

 

Ivica- Milan Puskaric           Platz 9                      391 Ring

 

Frank Uhl                            Platz 10                     315 Ring

 

 

 

Schüler B:

 

Marco Puskaric                   Platz 2                       373 Ring

 

 

 

Schüler C:

 

Jonas Boever                      Platz 2                      344 Ring

 

 

 

Compound Damen

Renate Theisen                     Platz 1                     590 Ring

 

 

 

Schüler Klasse Blankb.

 

Sönke Schwarz                   Platz 1                      524 Ring

 

Renate Thiesen und Sönke Schwarz sind somit Kreismeister in den jeweiligen Klassen.

 

Das Ergebnis von Sönke Schwarz im Blankbogenbereich ist schon als absolut beachtenswert zu bezeichnen. Der 12 jährige geht aber auch mit der lockeren Gelassenheit an diesen Sport heran. Ständig ein Lächeln auf den Lippen schießt er 2 gleichlautende Ergebnisrunden von je 262 Ring. Hier kann man nur einen „Herzlichen Glückwunsch“ aussprechen. Seine Ergebnisse haben aber auch mit ständigem Training zu tun. Es vergeht kaum ein Trainingstag, an dem man Sönke nicht auf dem Bogenplatz trifft.

 

 

Aber auch trotz diesem außerordentlich gutem Ergebnis muss man sagen, dass es Spaß macht, beim FC Pfeil zu sein. Die Stimmung in der Mannschaft ist superklasse. Auch wenn derzeit leider beide Trainier mit Krankheit ausgefallen sind, erleben die Schützinnen und Schützen eine ständige gute Begleitung auf dem Platz mi entsprechenden Aufsichten und Anleitungen, wie von den Trainern vorgeben.

 

Das war schon eine tolle Vereinsmeisterschaft.

Bei herrlichen Wetter und nur bestgelaunten Schützen und Gästen fand die diesjährige Vereinsmeisterschaft WA des FC Pfeil Broistedt am Sonntag, 06.05.2018, statt. Bereits morgens um 08.15 trafen sich die Organisatoren Dieter Schnepel, Horst Schwartz und Michael Schöbel und bereiteten das Feld als auch die Verpflegung vor. Als dann um 09.30 Uhr die Schützinnen und Schützen eintrafen, fanden sie einen Imbiss mit Brötchen und Kaffee vor.

 

Nach der offiziellen Begrüßung wurde ab 10.15 Uhr ein halbe Stunde Probepfeile geschossen, und ab 10.45 Uhr begann der Wettkampf mit den Wertungspfeilen. Viele Klassen, Entfernungen und auch Auflagen wurden beschossen, von der 18 Meter Scheibe bis zu einer Entfernung von 60 Meter.

 

Schiessleiter Willi Sundermeyer, der diese Aufgabe erstmals durchführte, meisterte seine Tätigkeit mit Bravour. Er hatte das Feld, die Schützen und die Sicherheit stets mit einem wachen Auge im Blick, sodaß der Wettkampf reibungslos verlief.

 

In der Pause nach 36 Pfeilen erwartete die Teilnehmer erneut frische Brötchen, Kaffee und Kaltgetränke.

 

Danach startete die zweite Wertungsrunde. Schön ist festzustellen, wie ernst und diszipliniert die Broistedter Bogenschützen ihren Sport durchführen. Vom jüngsten Teilnehmer bis zur Masterklasse unterstützen sich die Schützen, wo immer es nur geht. Einen erheblichen Anteil an der stets verbesserten Schusstechnik hat auch der Trainer Werner Keller, der an der Vereinsmeisterschaft leider krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnte. Durch sein regelmäßiges Gruppentraining und die besondere Wertschätzung auf die Techniken im Schiessen gelingt es immer mehr Schützen, die Ergebnisse zu verbessern. Höhepunkt der Veranstaltung war sicherlich das Ergebnis des Blankbogenschützen Sönke Schwartz. Dieser erreichte von allen Teilnehmern das höchste Ringergebnis - …. und das als Blankbogenschütze ohne Visier, ohne Stabilisatoren o.ä. Dieses Ergebnis reicht locker für die Qualifikation zur Landesmeisterschaft. Die jeweiligen Ergebnisse aller Teilnehmer können die Schützen im geschlossenen Bereich nachlesen, eine öffentliche Ergebnisliste wird es erst nach der Kreismeisterschaft geben.

 

 

Im Anschluss an die Vereinsmeisterschaft wurde in geselliger Runde gegrillt, zusammen gesessen und der Tag genossen. Alle Speisen und Getränke wurden aus der Mannschaftskasse bezahlt, sodaß weder der einzelner Teilnehmer noch der Verein mit diesen Kosten finanziell belastet wurde.

 

Gemeinsames Training beim Bogensport Broistedt hat auch etwas „Gemeinsam“ zu tun

Inzwischen kann es  in der Bogensportabteilung als „normal“ bezeichnet werden, dass ein gemeinsames Aufwärmtraining stattfindet. Daran nehmen immerhin jetzt schon ca. 80% aller aktiven, begeisterten Schützinnen und Schützen teil, weil bemerkt wird, dass sich damit auch nachhaltig Ergebnisse verbessern lassen.

 

So beginnt das gemeinsame Training pünktlich um 14.00 Uhr am Samstag und wird im Regelfall vom Trainer Werner Keller geleitet. Dabei geht es aber nicht nur ums Aufwärmen. Werner vermittelt während dieser ersten ½ Stunden wesentliche Informationen über Nachhalten, Körperspannung und Techniken, die bei den Schützen gut ankommen und im späteren Schussbereich ausprobiert werden.

 

Das Samstag – Training wird inzwischen super besucht. Von Schüler C  bis zu Seniorenklasse sind alle Altersgruppen vertreten. Es macht Spaß, auf den Bogenplatz zu kommen und viele begeisterte Schützinnen und Schützen zu erleben, die bemüht sind, Ihre Ergebnisse stets zu verbessern.

 

Interessant ist auch festzustellen, dass inzwischen ein einheitlicher Trainingsstil besteht. Die Grundlagen werden vom Trainer vorgegeben, so das auch andere aktive oder passive Mitglieder anderen Schützen hilfreich zur Seite stehen und  auch auf Feinheiten oder Fehler hinweisen.

 

Der Bogensport des FC Pfeil Broistedt hat sich in den letzten Monaten sicherlich neu erfunden. So macht es aber Spaß und bringt jedem Mitglied die besten Voraussetzungen.