Spartenbericht 2010.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.9 KB

Nikolaus Schießen am 11.12.2010

Mit dem Würfel-Schieß-Spiel "MIST"

An diesem neuem Spiel hatten alle sehr viel Spaß.

 

Die Ergebisse der Teamwertung:

 

1. Platz belegte Dean und Marvin

 

2. Platz Andrea F. und Carsten H.

 

3. Platz Andrea J. und Michael F.

 

4. Platz Phil und Leon

 

5. Platz Denise und Rainer

 

6. Platz Juliane und Michael S.

Hamburg

 

Die Fahrt nach Hamburg am 16.5.2010 war ein sehr lustiges und interessantes Ereignis. Obwohl um 3 Uhr morgens an einem Sonntag aufstehen zu müssen sich alles andere als lustig anhört , aber das war Nebensache. Als wir nach der knapp zweistündigen Fahrt in Hamburg ankamen gingen wir sofort auf den Fischmarkt vorbei an Marktschreiern , die einem auch mal ganz umsonst Blumen schenken und riesen Süßigkeitentüten verkaufen , bis hin zu einer Halle wo eine Band spielte und auch um 7 Uhr morgens schon der Alkohol fliest.Dann noch ein letzter Blick über den Fischmarkt und dann ging es auch schon ab durch einen kleinen Park und über lange Brücken am Hafen vorbei zum Miniaturwunderland ! Das war lustig ! Wie exakt und genau solche Leute dargestellt werden können und man diese Ereignisse genau bestimmen kann! Das Miniaturmuseum ist echt eine Reise wert! Wir haben uns sicherlich zwei Stunden dort aufgehalten und haben uns dann auf die Suche nach einem Restaurant gemacht , bis wir ein Italienisches Restaurant gefunden hatten verging nicht viel Zeit. Micha hatte die Idee gehabt eine Kutter-fahrt zu machen , also sind wir auf zum Hafen , haben uns Tickets gekauft und uns auf ein Schiff gesetzt ! Was Leute sich für Jachten leisten können?! Das Edelste vom Edelsten mit security und allem drum und dran. Wir konnten noch sehr lange Güterschiffe bestaunen und die Yacht eines reichen Scheichs aus Russland die wohl einer der teuersten Yachten der Welt ist. Eine Aida haben wir auch gesehen , obwohl sie uns nach all den Schiffen die wir gesehen hatten gar nicht mehr so groß vorkam. Nach der Kutterfahrt gab es noch ein leckeres Eis und dann ging es auch schon weiter nach Blankenese wo wir einen Hauch von Neid in uns spürten als wir an den hunderten von Villen vorbeifuhren und lauter Edelboutiquen sahen. Eigentlich wollten wir dann noch zu einem Sandplatz , wo man Volleyball und Fußball spielen hätte können , aber dafür reichte unsere Zeit leider nicht mehr aus. Dann warteten auf uns noch 2 Stunden Stau und die längste Toilettenschlange die ich je gesehen hatte auf uns , aber dann war der Tag auch schon wieder vorbei und ich glaube keiner von uns hat diesen Ausflug bereut!

Ergebnisse vom 1. Broistedter Fahrrad-Bogen-Biathlon.

Bericht der PAZ vom 02.06.2010
Bericht PAZ vom 02.06.2010.pdf
Adobe Acrobat Dokument 535.7 KB
Ergebnisse Einzel
Einzel Ergebnisse vom 1. Fahrrad Bogen Biathlon am 01.05.2010
Ergebnisse vom 1. Fahrrad Bogen Biathlon
Adobe Acrobat Dokument 61.3 KB
Staffel
Staffel Ergebnisse vom 1. Fahrrad Bogen Biathlon am 01.05.2010
Ergebnisse vom 1. Fahrrad Bogen Biathlon
Adobe Acrobat Dokument 21.0 KB
1. Broistedter Fahrrad-Bogen-Biathlon
Fahrrad Bogen Biathlon .doc
Microsoft Word Dokument 26.0 KB

Bildergalerie vom Platz und Terrassenbau im März und April